Ist Ihre ICT bereit für die Digitale Transformation?

22/10/2019 - Business Park Laufental & Thierstein, Industriestrasse, 4222 Zwingen

Digitalisierung und Digitale Transformation erfordern, dass die heute eingesetzten Geschäfts-prozesse analysiert und angepasst werden müssen. Prozesse müssen ständig angepasst und erneuert werden, um als Unternehmen erfolgreich im Markt bestehen zu können. Dies stellt die KMU vor grosse Weichenstellungen.
Industrie 4.0, Data Analytics, Künstliche Intelligenz, AR, Blockchain, IoT etc. sind in aller Munde. Währenddessen stecken ICT-Verantwortliche inmitten von Themen wie SAP Migrationen, Netzwerkmodernisierung, Cloudüberführungen etc. Welche ICT Grundlagen müssen geschaffen werden, um überhaupt an neue Geschäftsmodelle denken zu können?

An einem realen Beispiel aus der Immobilienbranche (Priora) wird aufgezeigt, wie ICT Grundlagen geschaffen wurden, damit auf der Wertschöpfungskette neue Umsysteme und Lösungen wie zum Beispiel BIM (Building Information Modelling) umgesetzt werden konnten.

Das Vorgehen sowie das erzielte Resultat wurden von der ASCO 2018 als «Best Business Transformation» für mittlere Unternehmen in der Schweiz ausgezeichnet.

Programm

17:00  Welcome
Albert Hilber Manager Upper Rhine 4.0 BaselArea.swiss
17:20  Ist die IT bereit für die Digitalisierung?
Richard Salvisberg, Senior Partner von Project Competence AG
Elektroingenieur FH
17:50  Vorgehen und Praxis Beispiel Priora
Markus Hegi, Partner von Project Competence AG
Ökonom HSG
18:20  Diskussion und Round Table
19:00  Apéro

 

Über die Referenten

Richard Salvisberg ist Senior Partner von Project Competence AG, studierte Elektroingenieur an der Ingenieursschule in Biel und absolvierte ein EMBA Studium an der Universität Fribourg. Vor seiner Zeit als Management Consultant hatte er verschiedene Führungsfunktionen in der ICT-Branche inne – unter anderem war er CIO der T-Systems Schweiz. Seine Fokusgebiete sind die Führung und Steuerung von Transitionsprojekten, Etablieren von geeigneten Führungsmechanismen sowie der Aufbau von Projektportfolio Management zur gezielten Strategieumsetzung. Zu seinen Kunden zählen sowohl grosse Unternehmen als auch KMUs aus den verschiedensten Branchen im In- und Ausland. Er war der Sparringpartner der GL für das vorliegende Projekt.

Markus Hegi ist Partner und Senior Management Consultant von Project Competence und war der Berater und Projektleiter des Priora Projekts. Er hat zahlreiche Unternehmen begleitet bei Umbau, Reorganisationen und strategischen Weiterentwicklungen der ICT. Er leitet den Bereich «IT FMO – Future Mode of Operation» und hat Digitalisierungsprozesse in diversen Branchen begleitet oder geleitet. Er studierte Ökonomie an der HSG in St. Gallen, war Unternehmensberater bei Deloitte Consulting und führte über 10 Jahre eine SW-Entwicklungsfirma in der Schweiz und in Indien.

partenaire